Heading 1

Heading 2

Heading 3

Heading 4

Heading 5
Heading 6

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Block quote
Bildbeschreibung

Text link

Bold text

Emphasis

Superscript

Subscript

  1. Item 1
  2. Item 2
  3. Item 3
  • Item A
  • Item B
  • Item C
  • Item A
  • Item B
  • Item C
  • link
Pressemitteilung

2,5 Millionen Euro Seed-Finanzierung für Famedly

01
June
 
2022
3
Min. Lesezeit
2,5 Millionen Euro Seed-Finanzierung für Famedly
Berlin
, den 
01
June
 
2022

In einer Seed-Finanzierungsrunde sichert sich das Berliner Startup Famedly insgesamt 2,5 Millionen Euro frisches Kapital für den Ausbau ihrer Kommunikationslösung zu einer digitalen Dateninfrastruktur für das Gesundheitswesen. Neben dem Bestandsinvestor aQua healthcare Invest aus Göttingen beteiligen sich mit der österreichischen x-tention AG, deren Unternehmensgruppe digitale Produkte und Dienstleistungen für die Gesundheitsbranche anbietet, und dem Berliner Venture Capital Investor IBB Ventures, zwei neue Investoren an der Finanzierung.

2019 sind Niklas Zender und Dr. Phillipp Kurtz mit einem einfachen Messenger (Chat, Bilder- und Dokumentenversand, etc.) für das Gesundheitswesen gestartet. Inzwischen bietet die ganzheitliche Lösung, durch die Digitalisierung medizinischer Arbeitsprozesse (Workflows), einen Mehrwert für seine Nutzer aus dem Gesundheitswesen. So kann über eine Anbindung an das Klinikinformationssystem der Dokumentationsaufwand reduziert werden oder über das rollenbasierte Messaging der richtige Ansprechpartner ganz automatisch erreicht werden. Mit dieser Vision, den Daten- und Informationsaustausch im Gesundheitswesen zu digitalisieren und zu vereinfachen, konnten die beiden Ärzte Bestandsinvestor aQua healthcare Invest, erneut für ein Investment gewinnen. “Niklas Zender und Phillipp Kurtz haben uns in den letzten anderthalb Jahren als Gründer absolut überzeugt. Es war einfach den beiden auch für die Zukunft das Vertrauen auszusprechen”, so Prof. Dr. Joachim Szecsenyi, Geschäftsführer von aQua healthcare Invest.

Aufgrund der aktuellen Marktentwicklung und neuen regulatorischen Voraussetzungen im deutschen Gesundheitsmarkt kann Christian Seegers, Investment Director bei IBB Ventures, den Handlungsbedarf im Gesundheitswesen bestätigen und sieht in Famedly einen idealen Partner, der die Digitalisierung im Sektor vorantreiben kann. “Wir stehen bei diesem Thema in Deutschland noch am Anfang. Famedly ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie stark Startups – gerade aus Berlin – diese Veränderung im Gesundheitswesen prägen”, so Seegers.

Insbesondere in den Workflows sieht Herbert Stöger, Vorstand der x-tention AG, Famedly’s Potential auf dem Gesundheitsmarkt. “Mit Famedly investieren wir erstmals in ein Startup. Überzeugt hat uns das Produkt, das sich durch seine Interoperabilitätsstandards und die geplante TI-Messenger Konformität auch langfristig am Markt etablieren kann”, sagt Stöger und spielt damit auf die zunehmende Vernetzung von Kliniken, Praxen, Pflegediensten und Apotheken an. Mit all diesen Stakeholdern setzt Famedly bereits Projekte um. Dabei steht die Datensicherheit stets im Vordergrund.

“Wir werden das Investment nutzen, um unser Produkt weiterzuentwickeln und möchten den Messenger fit für die TI-Messenger Zertifizierung der gematik machen. Gerade arbeiten wir an großen Projekten und weiteren Workflows, die den Arbeitsalltag des medizinischen Personals erheblich erleichtern werden”, sagt Niklas Zender, Gründer von Famedly. Dr. Phillipp Kurtz, ebenfalls Gründer, fügt hinzu: “Das Investment ist der nächste Schritt für uns, um unser Wachstum zu beschleunigen. Unsere Investoren bringen neben dem Geld vor allem extrem viel Know-how und Erfahrung aus dem Gesundheitswesen mit. Wir sind glücklich über die tollen Partner.”

Verweise

Über
Famedly

Seit 2019 setzt sich Famedly, gegründet von Dr. Phillipp Kurtz und Dr. Niklas Zender, mit einem 40-köpfigen Team für ein vernetztes Gesundheitswesen ein. Famedly hat den ersten von der gematik zertifizierten TI-Messenger auf den Markt gebracht, um die Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb des Gesundheitssektors zu verbessern. Famedly ermöglicht medizinischen Teams den Austausch sensibler Patienteninformationen, Bilder und andere Dateien in Echtzeit und von jedem Ort - von Medikationsplänen, Laborwerten bis hin zu Röntgenbildern. Famedly hat sich mit über acht erfolgreich abgeschlossenen Integrationsprojekten als zuverlässiger Partner für Krankenhäuser und Kliniken, einschließlich renommierter Einrichtungen wie dem Uniklinikum Frankfurt und der Charité in Berlin sowie in über 18.000 Apotheken in Deutschland fest etabliert.

Über
aQua healthcare Invest

In der aQua healthcare Invest bündeln die Gründer des aQua-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH (kurz: aQua-Institut) ihre Investmenttätigkeiten. Das Institut ist ein im wissenschaftlichen Umfeld angesiedeltes Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Göttingen, das sich auf Qualitätsförderungsprojekte im Gesundheitswesen spezialisiert hat.

Über
x-tention

„IT with care“, dafür steht die x-tention Unternehmensgruppe. Wir harmonisieren und integrieren unterschiedliche IT-Systeme im Gesundheitswesen und der Industrie, damit sich unsere Kunden ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. An 15 Standorten unterstützen rund 700 Mitarbeitende der x-tention Unternehmensgruppe unsere Kunden erfolgreich in den Bereichen Interoperabilität, Vernetzung, Patientenportale, Cybersecurity, Datenschutz und Managed Services.

Über
IBB Ventures

IBB Ventures stellt seit 1997 Risikokapital für innovative Berliner Unternehmen zur Verfügung und hat sich als Marktführer in der Frühphasenfinanzierung in Berlin etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte in der Kreativwirtschaft eingesetzt. Derzeit befinden sich zwei Fonds mit einem Gesamtvolumen von 122 Millionen Euro in der Investitionsphase. Beide VC-Fonds werden aus Mitteln der Investitionsbank Berlin (IBB) und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet durch das Land Berlin, finanziert. IBB Ventures hat bereits in mehr als 260 Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen investiert; in Konsortien mit Partnern erhielten die Startups mehr als 1,7 Milliarden Euro, wovon IBB Ventures mehr als 250 Millionen Euro als Lead-, Co-Lead- oder Co-Investor investiert hat. IBB Ventures ist die Dachmarke für die VC-Aktivitäten der IBB Beteiligungsgesellschaft.

Weitere Pressemitteilungen

Famedly etabliert sich als Pionier im deutschen Gesundheitswesen mit der ersten gematik-zertifizierten TI-Messenger-Lösung
4.4.2024
2
Min. Lesezeit
Pressemitteilung

Famedly etabliert sich als Pionier im deutschen Gesundheitswesen mit der ersten gematik-zertifizierten TI-Messenger-Lösung

Als junges Unternehmen hat Famedly einen bedeutenden Durchbruch erzielt und ist der erste Anbieter, der die Zertifizierung durch die gematik für seinen TI-Messenger erhalten hat. Damit steht dem Gesundheitswesen in Deutschland erstmals ein zugelassener und zukunftsfähiger Messenger für die Ad-hoc-Kommunikation zur Verfügung, die über die Grenzen herkömmlicher Lösungen hinausgeht.

Zum Artikel
samedi und Famedly gehen Kooperation beim TI-Messenger ein
15.7.2024
1
Min. Lesezeit
Pressemitteilung

samedi und Famedly gehen Kooperation beim TI-Messenger ein

Die samedi GmbH und die Famedly GmbH haben eine Kooperation vereinbart. Die beiden spezialisierten Anbieter von Lösungen zur Digitalisierung von Kliniken arbeiten in Zukunft zusammen.

Zum Artikel
Sechsstellige Finanzierungsrunde für Famedly
9.2.2021
2
Min. Lesezeit
Pressemitteilung

Sechsstellige Finanzierungsrunde für Famedly

Die Famedly GmbH hat die erste Finanzierungsrunde über einen hohen sechsstelligen Betrag abgeschlossen. Mit dem aQua – Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH gewinnt das Start-Up mit Sitz in Berlin einen Investor, der in der Gesundheitsbranche bestens vernetzt ist und die Bedürfnisse der Branche kennt.

Zum Artikel